Google+ neue laptop akkus batterien kaufen | StoryMaker™
 

neue laptop akkus batterien kaufen

Etwa 790 Euro müssen für das ProbBook 655 G2 auf den Tisch gelegt werden. Dafür ist ein Business-Notebook zu bekommen, das mit guten Eingabegeräten, einem stabilen Gehäuse und einem niedrigen Betriebsgeräusch erfreut. Leider enttäuscht einmal mehr der Bildschirm.
Mit dem HP Probook 655 G2 liegt uns das baugleiche Schwestermodell des bereits zweifach von uns getesteten Probook 650 G2 vor. Während die 650-G2-Modelle mit Intel Prozessoren bestückt sind, kommen bei der 655-G2-Reihe APUs der Firma AMD zum Einsatz. Zu den Konkurrenten zählen Rechner wie das Lenovo Thinkpad L560, das Dell Latitude 15 E5570, das Acer TravelMate P658-M.

Da das Probook 655 G2 und das Probook 650 G2 baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein – außer es bestehen Unterschiede. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Probook 650 G2 T9X61ET entnommen werden.
Auf Seiten der Ausstattung unterscheiden sich ProBook 655 G2 und ProBook 650 G2 ein wenig. Während im 650 G2 ein DDR4-Arbeitsspeicher zum Einsatz kommt, findet im 655 G2 noch ein DDR3-Arbeitsspeicher Verwendung. Der Speicherkartenleser des 655 G2 arbeitet mit niedrigeren Geschwindigkeiten als das im 650 G2 verbaute Modell. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 36,3 MB/s (ProBook 650 G2: etwa 60 MB/s) absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).
Das Probook bringt ein mattes 15,6-Zoll-Display mit, das mit einer nativen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten arbeitet. Helligkeit (201,8 cd/m²) und Kontrast (371:1) fallen schlecht aus. Darüber hinaus zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 200 Hz. Dies kann bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen. Leider war das noch nicht alles, im Akkubetrieb drosselt die Helligkeit massiv, PWM liegt daher konstant an und kann vom Nutzer nicht vermieden werden. Dafür gibt es im Display-Rating einen kräftigen Abzug.
Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbbweichung von 8,7. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Zudem leidet das Display unter einem deutlichen Blaustich.
HP stattet das ProBook mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel aus. Somit kann der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus abgelesen werden. Im Freien kann das Notebook nicht genutzt werden. Im Akkubetrieb sinkt die Displayhelligkeit auf 81 cd/m² ab.
HPs Probook 655 G2 gehört zu den Business-Notebooks der Mittelklasse. An Bord befinden sich ein Dockingport, TPM und ein Fingerabdruckleser. Ein LTE-Modem könnte bei Bedarf nachgerüstet werden. Unser Testgerät ist für etwa 790 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Das Angebot wird durch die baugleiche Probook 650 G2 Reihe (ausgestattet mit Intel Prozessoren) noch erweitert.

Im Inneren des Rechners findet sich AMDs Pro A8-8600B (Carrizo) APU. Der CPU-Teil der APU besteht aus einem Vierkernprozessor, der mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,6 GHz arbeitet. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3 GHz möglich. Die von uns durchgeführten CPU-Tests bearbeitet der Prozessor mit 2,1 GHz. Während der Single-Thread-Tests wird ein Kern gelegentlich mal auf 3 GHz beschleunigt. Der Grund für die schlechte Ausnutzung des Turbos findet sich in der TDP. HP hat diese auf 15 Watt festgelegt, um sich hier auf einer Höhe mit den ULV-Prozessoren von Intel zu bewegen. In der Folge muss die CPU mit angezogener Handbremse arbeiten.
Das System arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen gut aus. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist möglich. Durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls wird der Dual-Channel-Modus aktiviert, was zu einer Erhöhung der Grafikleistung führt. Der Tausch der HDD gegen eine SSD sorgt für ein flinker laufendes System. Zudem verkürzen sich die Ladezeiten.
Das Probook ist mit einer herkömmlichen 2,5-Zoll-Festplatte ausgerüstet. Diese arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 500 GB. Die Transferraten bewegen sich auf einem normalen Niveau für 7.200er-Modelle. Statt einer 2,5-Zoll-Festplatte kann auch eine M.2-SSD (2280) genutzt werden. Ein entsprechender Steckplatz ist vorhanden. Die gleichzeitige Nutzung von 2,5-Zoll-Festplatte und M.2-SSD ist nicht möglich.
Für die Grafikausgabe ist AMDs Radeon R6 GPU zuständig. Die GPU unterstützt DirectX 12 und kann Geschwindigkeiten von bis zu 720 MHz erreichen. Theoretisch. Der im Probook verbaute Grafikkern kommt nicht über Geschwindigkeiten von etwa 654 MHz hinaus. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einer Höhe mit denen von Intels HD Graphics 520 GPU. Wird dem Probook ein zweites Arbeitsspeichermodul (= Dual-Channel-Modus aktiv) spendiert, steigen die Grafikleistung und in der Folge die 3D-Mark-Ergebnisse.

http://hamfielddays.com/huran/blog/432/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen

http://www.students.ch/fr/community/user/blog/fengqing/75540/neuen-Laptop-Lenovo-G550-Akku

https://jooog.com/blog/958/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://ideas.mangoblog.org/forums/11442-general/suggestions/16522528-neuen-laptop-lenovo-g550-akku

http://xinshang.blogs100.ru/2016/10/06/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://laptopakku.informe.com/blog/2016/10/06/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://akkuslaptop.blogi.pl/comments/beijing

http://tellmystory.ie/2016/10/06/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://jingyi.goob.pl/2016/10/06/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://zhoukou.userecho.com/topics/3-neuen-laptop-lenovo-g550-akku/

http://jiayou.webukr.net/2016/10/06/acer-as11a3e-notebook-akku-kaufen/

http://laptopsakku.travelmap.fr/posts/neuen-laptop-lenovo-g550-akku

This entry was posted in Breaking News. Bookmark the permalink.

Comments are closed.